Protein-Pancake-Rezepte

Montag, 04. Dezember 2017

Protein-Pancake-Rezepte

Viele greifen gerne auf Proteinpulver zurück beim Muskelaufbau, weil sie wenig Aufwand bedeuten und in Shakes und Co. schnell verzehrt werden können. Es muss aber nicht immer nur Pulver sein. Es gibt viele Alternativen, die schnell und unkompliziert zubereitet werden können. Heute stellen wir Ihnen ein solches Produkt vor.

IronMaxx Protein-Pancakes Vanille

Protein-Pancakes klingen zunächst einmal nach viel Arbeit, doch weit gefehlt. Mit der Fertigmischung von IronMaxx lassen sich Protein-Pancakes ganz einfach und sozusagen im Handumdrehen herstellen. Dafür benötigt man nur die fertige IronMaxx Mischung, ein bisschen Wasser, eine Schüssel, einen Schneebesen und eine Pfanne.

Inhaltsstoffe

Schauen wir uns zunächst aber einmal an, was in den Pancakes enthalten ist. Zunächst fällt der mit 68 Prozent sehr hohe Proteinanteil auf. In einer Portion (50 g) befinden sich 34 g Eiweiß. Dieses setzt sich aus verschiedenen Proteinen zusammen: Molkenprotein, Calcium Caseinat, Eiprotein und Sojaprotein. So ergibt sich ein vielfältiges Aminosäurenprofil.

Daneben enthält eine Portion 8,3 g Kohlenhydrate und 2,4 g Fett.

Aus 50 g der Mischung lassen sich vier bis fünf kleine Pancakes machen.

Zubereitung

  1. 50 g der Protein-Pancake-Mischung werden in einer Schüssel mit 150 ml kaltem Wasser verrührt. Dafür verwendet man am besten einen Schneebesen.
    Alternativ kann auch alles in einem Shaker zu einem Teig gemixt werden. Das geht zwar schneller als mit dem Schneebesen, aber es muss darauf hingewiesen werden, dass dann relativ viel Teig im Shaker zurückbleibt.
  2. Anschließend nimmt man eine Pfanne und brät die Masse darin goldbraun. Auf das Wenden nicht vergessen. Wichtig: Es wird empfohlen, die Masse ohne Fett zu braten. Das funktioniert zwar, aber nur in einer beschichteten Pfanne. Steht keine beschichtete Pfanne zur Verfügung, ist es ratsam, die Pancakes mit Fett zu braten. Ansonsten bleibt der Teig in der Pfanne kleben und brennt an.

Basisrezept Protein-Pancakes

Für alle, die etwas mehr Zeit haben, haben wir hier noch ein Basisrezept für Protein-Pancakes. Dieses kann vielfältig verfeinert werden mit Kokos, Bananen, Heidelbeeren, Honig – je nach persönlichem Geschmack.

Zutaten

  • 3 Mal Eiklar von drei Eiern
  • ½ Messlöffel Proteinpulver
  • ¼ Tasse Hüttenkäse
  • ¼ Tasse roher Hafer

Zubereitung

  1. Die Zutaten miteinander in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren, bis sich ein glatter Teig bildet.
  2. In einer heißen Bratpfanne etwas Fett hineingeben und dann die Masse hineingießen.
  3. Wenn der Rand braun wird, das Pancake einmal wenden.
  4. Nach Belieben garnieren und genießen.