PeerotonBCAA Kapseln

Für die Regeneration

  • Unterstützt die Vorbeugung von Muskelkater
  • Bei altersbedingten Muskelabbau
  • Vorbeugend für die Muskeln
  • Vegetarisch
    Vegetarisch
  • Fisch
    Fisch
  • Gluten
    Gluten
  • Laktose
    Laktose
  • Nüssen
    Nüssen
  • Soja
    Soja
  • € 42,99 (€ 34,39 / 100 g)
  • ab 2 nur € 41,99 / Stück -2%

inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager - sofort versandbereit

Versandkostenfrei & auch im Abo erhältlich

Bestellen Sie heute bis 12:30 Uhr und Sie erhalten Ihr Paket am Donnerstag, 23. Februar.

Inhalt: 190 Kapseln

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.:  PEER-50195, Inhalt: 190 Kapseln

EAN: 9007088050195

  • Unterstützt die Vorbeugung von Muskelkater
  • Bei altersbedingten Muskelabbau
  • Vorbeugend für die Muskeln
  • Vegetarisch
    Vegetarisch
  • Fisch
    Fisch
  • Gluten
    Gluten
  • Laktose
    Laktose
  • Nüssen
    Nüssen
  • Soja
    Soja

Inhaltsverzeichnis & Produktinformationen

Beschreibung

BCAA steht als Abkürzung für Branched Chain Amino Acids, was übersetzt verzeigtkettige Aminosäuren bedeutet. BCAA steht dabei für ein Gemisch aus den essentiellen Aminosäuren L-Isoleucin, L-Leucin und L-Valin.

Diedrei Aminosäuren decken  einen großen Teil des Tagesbedarfs an essentiellen Aminosäuren . Die Aufnahme der Aminosäuren erfolgt zum größten Teil direkt in der Skelettmuskulatur .

Verzehrsempfehlung:
2 x täglich 3 Kapseln vorzugsweise vor den Mahlzeiten. Bei Training/ Wettkampf: 3 Kapseln jeweils vor und unmittelbar nach der Belastung. BCAA immer auf nüchternen Magen einnehmen. Optimale Wirkung mit einer bedarfsgerechten täglichen Flüssigkeitszufuhr .

Der goldene Hinweis

Der Muskelkater
Nach sportlicher Anstrengung treten besonders bei hohen Belastungen oder untrainierten Muskelpartien Schmerzen auf, umgangssprachlich als Muskelkater bezeichnet. Meistens macht sich dieser erst Stunden nach dem Sport bemerkbar. Es herrscht noch nicht vollends Übereinstimmung über die Ursachen des Muskelkaters. Früher ging man von einer Übersäuerung des Muskels durch Milchsäure (Laktat, Salz der Milchsäure) aus.

Diese These ist jedoch inzwischen aus folgenden Gründen als unhaltbar erkannt worden:

  • Muskelkater tritt hauptsächlich bei ungeübten Sportlern auf, die sich überfordern.Laktat bildet jedoch sowohl der Anfänger als auch der Profi.
  • Nach der Laktat-Hypothese müsste ein Muskelkater besonders durch sportliche Betätigungen wie z.B. einen 400-Meter-Lauf, bei dem besonders hohe Laktat-Werte gemessen werden, entstehen. Die Praxis zeigt jedoch, dass er öfter nach Krafttraining auftritt, bei dem nicht so viel Laktat gebildet wird.
  • Laktat hat eine Halbwertszeit von etwa 20 Minuten. Ein Muskelkater tritt aber erst Stunden später auf, nachdem sich der Laktatspiegel längst normalisiert hat.

Heute wird davon ausgegangen, dass durch die Überbelastung kleine Risse im Muskelgewebe auftreten. Die Entzündungen, die durch die Risse entstehen, führen durch Eindringen von Wasser zum Anschwellen des Muskels; dies führt zu dem hier thematisierten Dehnungsschmerz.
Dieser tritt jedoch erst nach etwa 12 bis 24 Stunden ein wenn die bei den Mikrorissen entstandenen Abfallprodukte aus dem Muskel befördert wurden und dort mit den Nervenzellen in Kontakt kommen. Diese Risse entstehen beim Bremsen von Bewegungen („exzentrische Kontraktion”, z.B. bergabwärts gehen) deutlich schneller als beim Beschleunigen (bergauf gehen). Sie treten nach neusten Erkenntnissen in den so genannten Z-Scheiben
auf. Dies sind sozusagen die äußeren Abgrenzungen kleiner Abschnitte innerhalb der Muskelfibrille.

Häufige Ursachen

  • Ungewohnte, ungewohnt lange oder starke körperliche Tätigkeiten
  • Überschätzung der eigenen Belastbarkeit im Zusammenhang mit Aufwärmsalben: Man fühlt sich warm, obwohl der Körper noch kalt ist

Vorbeugung
Die innermuskuläre Koordination verbessert sich sehr schnell, deshalb ist Muskelkater typisch für die Anfangsphase des Sporttreibens bzw. beim Einüben einer neuen Bewegung.
Vorbeugen kann man dem Muskelkater , indem man am Anfang einer sportlichen Tätigkeit hohe Belastungen und extreme Bewegungsausschläge vermeidet. Sorgfältiges Aufwärmen
und langsam gesteigerte Belastung sind weitere Voraussetzungen. Muskelkater ist eine mechanische Verletzung. Deshalb darf entgegen früheren Theorien der betroffene Muskelbereich weder massiert noch intensiv belastet werden. Leichte Bewegungen, z. B. Rad fahren sowie alles, was die Durchblutung fördert, z. B. warme Bäder oder Sauna, sind empfehlenswert.

Behandlung
Entscheidend ist, dem Muskel Ruhe und Schonung zu geben, damit die kleinen Verletzungen an den Muskelfasern abheilen können. Zusätzlich helfen Ihnen folgende Punkte:

  • Leichtes Dehnen (ohne Nachfedern)
  • Ein warmes Bad mit Kräuterzusätzen wie z.B. Rosmarin oder Fichtennadel
  • Abwechselnd warm (3 Minuten) und kalt (20 Sekunden) duschen
  • Sauna

Als zusätzliche, unterstützende Maßnahme empfiehlt sich die Einnahme einer erhöhten Dosis BCAAs. Die Dosierung ist von Körpergewicht und Größe abhängig (maximal 9 Kapseln pro Tag).

Marke:
Peeroton
Produkteigenschaften:
Vegetarisch
Allergene - Frei von:
Ei, Fisch, Gluten, Hefe, Hypoallergen, Laktose, Nüssen, Soja, Weizen
Sportanwendung:
Kraft- und Muskeltraining, Regeneration

Inhaltsstoffe

Nährwerte   pro 100 g pro 6 Kapseln
Energie 1314 kJ / 310 kcal 51 kJ / 12 kcal
Fett 1,5 g <0,1 g
Kohlenhydrate <0,1 g <0,1 g
Eiweiß 74,1 g 2,9 g
L–Isoleucin 1,300 mg
L–Leucin 830 mg
L-Valin 760 mg

Zutaten: L–Isoleucin, L–Leucin, L–Valin, Hydroxypropylcellulose, Füllstoff: Mikrokristalline Cellulose, Trennmittel Magnesiumsalze von Speisefettsäuren, Farbstoff: Titandioxid 

Kundenbewertungen

4,5 von 5 Sternen
10 (71%)
2 (14%)
1 (7%)
1 (7%)
0 (0%)

14 Bewertungen
3 Kundenrezensionen auf Deutsch

 
“Unsere Nahrungsmittel sollen Heilmittel,
und unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.”

Hippokrates